Lukas Meyer-Blankenburg erzählt, wie er Kunstwerke für seine Kolumne auswählt

Podcast Lukas Mayer-Blankenburg

Christina Wedel

Wie hast du das gemacht, Lukas Meyer-Blankenburg?

Lukas Meyer-Blankenburg erzählt, wie er Kunstwerke für seine Kolumne auswählt
Wie hast du das gemacht, Lukas Meyer-Blankenburg?

Liebe Leserinnen und Leser, hier lassen wir Sie hinter die Kulissen unserer Arbeit blicken.

Diesmal: die Kolumne "Das Kunstwerk" in chrismon plus. "Maria durch ein' Dornwald ging", so hieß es früher. Heute trägt die Madonna Soldatenuniform, der Auferstandene bleibt im Türrahmen hängen. Der Journalist Lukas Meyer-Blankenburg streift durch Galerien und Museen und erzählt im Gespräch mit Claudia Keller, was ihm dabei auffällt und wie zeitgenössische Kunst den Blick auf christliche Motive verändert.

 

Leseempfehlung

Wolfgang Mattheuer schafft es, mit einer minimalistischen Szenerie sehr viele Fragen aufzuwerfen
Joos van Craesbeeck, Die Versuchung des Heiligen Antonius, circa 1650
Recherche in Uganda: Wer bezahlt das eigentlich? Ein Blick hinter die Kulissen
Ein Algerier begeht einen Doppelmord. Spielt seine Herkunft eine Rolle? Blick hinter die Kulissen einer schwierigen Recherche
Wie kommt es zu einer Geschichte wie "Es waren viele Männer – und die Mütter"? Ein Blick hinter die Kulissen
Wie kommt es zu einer Geschichte wie der über die Mutter-Kind-Abteilung in der JVA Stadelheim? Ein Blick hinter die Kulissen

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.