Audio: Woran merke ich, dass ich glaube?

Reformation für Einsteiger: Wie schwimmen lernen

„Beten ist der Moment, in dem der Glaube anfängt, sich lebend auszudrücken“, meint Pastor Henning Kiene. Trotzdem sei es gar nicht so leicht, zu merken, ab wann man selber wirklich glaubt.

Lesermeinungen

Der Text von Eduard Kopp eigene sich gut für meinen Leistungskurs Religion. Besonders gut finde ich, wie Religionswissenschaft und Theologie gegenübergestellt werden. ... Denn es ist immer wieder die Frage, ob Theologie „als Wissenschaft“ überhaupt möglich ist. Nur dann ist Religion als Schulfach gerechtfertigt.
Vielen Dank für den Text der die Diskussion im Kurs sehr angeregt hat.
Stefan Schmitt

Neue Lesermeinung schreiben

Respekt!

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank!

Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • Wir beleidigen oder diskriminieren niemanden.
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.