Benjamin Lebert

Benjamin Lebert schrieb mit 16 Jahren den autobiografischen Internatsroman „Crazy“, der zum Bestseller avancierte und inzwischen in 33 Sprachen übersetzt wurde. Er brach die Schule ab, gab mit 17 Jahren Kurse in kreativem Schreiben in New York und holte mit 21 Jahren den Hauptschulabschluss nach. 2003 erschien sein zweiter Roman, „Der Vogel ist ein Rabe“. Ein zentrales Thema in seinen Büchern ist Angst. Lebert wohnt in Freiburg.