Beate Merk

Beate Merk, Jahrgang 1957, war von 2003 bis 2013 bayerische Staatsministerin der Justiz. In Nordhorn (Niedersachsen) geboren, zog sie später mit ihren Eltern nach Schwaben. Von 1995 bis 2003 war die promovierte Juris­tin Oberbürgermeisterin von Neu-Ulm. Als Mitglied der bayerischen Staatsregierung setzt sich die CSU-Politikerin unter anderem für den Opferschutz und schärfere Strafen für Kindesmissbrauch ein.