Abiturprüfungen sollen planmäßig stattfinden

Die Kultusminister der Länder haben sich darauf geeinigt, dass die Abiturprüfungen in Deutschland trotz der Corona-Pandemie stattfinden sollen.

Schriftliche Prüfungen können auch auf einen Nachholtermin bis zum Ende des Schuljahres verlegt werden. Eine Absage der Abiturprüfungen sei nicht notwendig, sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin und derzeitige Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Stefanie Hubig (SPD), am Mittwoch in Mainz. Alle Minister betonten, dass die Abiturzeugnisse anderer Bundesländer in jedem Fall anerkannt werden und den Abiturienten keine Nachteile aus der aktuellen Ausnahmesituation entstehen sollen.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.