Westfälische Präses Kurschus für zweite Amtszeit nominiert

epd-bild/Friedrich Stark

Westfaelische Praeses Kurschus fuer zweite Amtszeit nominiert

Westfaelische Praeses Kurschus fuer zweite Amtszeit nominiert

Annette Kurschus will eine weitere Amtszeit von acht Jahren übernehmen. Gegenkandidaten gibt es nicht.

Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, kandidiert für eine weitere Amtszeit von acht Jahren an der Spitze der viertgrößten deutschen Landeskirche. Die 56-jährige Theologin wurde ohne Gegenkandidaten nominiert, wie die westfälische Kirche am Freitag mitteilte. Die Entscheidung trifft die Landessynode, vom 17. bis 20. November in Bielefeld tagt. Theoretisch könnten in der Synode weitere Kandidaten vorgeschlagen werden.

Kurschus wurde im November 2011 als erste Frau zur leitenden Theologin der Landeskirche gewählt, sie trat ihr Amt im März 2012 an. Seit knapp vier Jahren ist sie zudem stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die 56-Jährige bekleidet eine Reihe weiterer kirchlicher Ämter, unter anderem ist sie EKD-Beauftragte für die Beziehungen zu den polnischen Kirchen, Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bibelgesellschaft und Mitherausgeberin des evangelischen Magazins "chrismon" sowie der evangelischen Monatszeitschrift "Zeitzeichen".

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.