Deutscher Pfarrer stirbt bei Flugzeugabsturz

An Bord des abgestürzten Flugzeugs der Ethiopian Airlines war nach Angaben des Weltkirchenrates auch der deutsche Pfarrer Norman Tendis.
Deutschland spricht 2019

Der 51-jährige Familienvater sei auf dem Weg zur UN-Umweltversammlung in Nairobi gewesen, erklärte der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) am Montag in Genf.

Bei dem Flugzeugabsturz am Sonntag in Äthiopien waren alle 157 Insassen ums Leben gekommen. Der Theologe und Umweltexperte Tendis hatte eine halbe Stelle beim ÖRK inne, in dessen Auftrag er unterwegs war. Nach Angaben der Evangelischen Kirche in Österreich war er Pfarrer in Kärnten. Tendis hinterlasse Frau und drei Kinder.

Laut Medienberichten ereignete sich das Unglück kurz nach dem Start der Maschine vom Typ Boeing 737 Max 8 in Addis Abeba.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.