Bundespräsident Steinmeier ab sofort auf Instagram

epd-bild/Heike Lyding

Bundespräsident Steinmeier bei einem Besuch in Frankfurt (Archivbild)

Bundespräsident Steinmeier bei einem Besuch in Frankfurt (Archivbild)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist ab sofort auf Instagram. Unter @bundespraesident.steinmeier können Fotos und Videos angeschaut werden, wie das Bundespräsidialamt am Montag in Berlin mitteilte.
Deutschland spricht 2019

Gepostet werden soll nicht nur aus dem Amtssitz Schloss Bellevue, sondern auch von Steinmeiers Begegnungen unterwegs mit "den vielen unterschiedlichen Menschen in den Städten und in den ländlichen Regionen", wie der Bundespräsident in seiner ersten Videobotschaft sagte. Durch seinen Auftritt in sozialen Medien, zu dem seit 2017 auch eine Facebook-Seite gehört, wolle der Bundespräsident mit Bürgerinnen und Bürgern im Gespräch bleiben und für eine respektvolle Dialogkultur im Netz einstehen, hieß es weiter.

Steinmeier auf den Galapagos-Inseln

In den kommenden Tagen dürfte das Präsidialamt besonders viele Bilder verbreiten: Auf seiner gut fünftägigen Reise nach Kolumbien und Ecuador wird Steinmeier auch den Galapagos-Inseln einen Besuch abstatten.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei Instagram aktiv. Ihre Facebook-Seite hat die Kanzlerin mittlerweile mit der Begründung eingestellt, dass sie nicht mehr CDU-Vorsitzende sei.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.