Internationaler Strafgerichtshof feiert Jubiläum

epd-bild / Benjamin Dürr

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag

Internationaler Strafgerichtshof in Den Haag

Das erste ständige internationale Tribunal, das Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen verfolgen kann, besteht seit 20 Jahren.

Der Internationale Strafgerichtshof feiert heute sein 20-jähriges Bestehen. Zu dem Festakt in Den Haag werden neben dem nigerianischen Präsidenten Muhammadu Buhari auch mehrere Minister weiterer Staaten erwartet. Am 17. Juli 1998 verabschiedeten 120 Staaten das Römische Statut, den Gründungsvertrag des Gerichts.

Bisher Urteile in fünf Strafprozessen

Der Strafgerichtshof ist das erste ständige internationale Tribunal, das Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen verfolgen kann. Bisher ergingen Urteile in fünf Strafprozessen. Zwei der Angeklagten wurden freigesprochen, zuletzt Anfang Juni der frühere kongolesische Vizepräsident Jean-Pierre Bemba.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.