Flüchtlinge kommen häufiger mit Güterzügen nach Deutschland

epd-bild/Lukas Barth

Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof (Archivbild)

Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof (Archivbild)

Die Polizei in Baden-Württemberg beobachtet seit Mitte März gehäuft illegale Einreisen von Flüchtlingen mit Güterzügen.
Deutschland spricht 2019

Am Samstagmorgen seien in Freiburg erneut vier Nigerianer an einem Güterzug aus Italien entdeckt worden, teilte die Bundespolizeiinspektion am Montag mit. Am Tag zuvor hatten die Beamten drei Männer und eine Frau ergriffen, als sie einen Güterzug verlassen wollten.

Besonders gefährlich

Die Bundespolizei hält die Güterzug-Variante, für die sich Schleuser-Organisationen üppig bezahlen ließen, für besonders gefährlich. Über aufgeschlitzte Dachplanen gelangten die Flüchtlinge ins Innere der Container und verharrten dort stundenlang zwischen Waren, die während des Transportes verrutschen könnten. Außerdem kämen die Menschen den 15.000-Volt-Oberleitungen nahe, was tödlich enden könne.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.