Kardinal Marx wäscht Jugendlichen die Füße

epd-bild / Michael McKee

Kardinal Marx am Gründonnerstag 2014 in München

Kardinal Marx am Gründonnerstag 2014 in München

Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx wäscht am Gründonnerstag (29. März) im Liebfrauendom zwölf Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Füße.

Nachdem in den vergangenen Jahren Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer im Zentrum der Waschung standen, werde der diesjährige Fokus passend zum Jahr der Jugendsynode in Rom auf junge Menschen gelegt, teilte das Erzbistum am Montag in München mit.

Erinnerung an Jesus Christus

Acht der jungen Männer und Frauen engagieren sich in der Jugendarbeit, zum Beispiel bei den Pfadfindern. Die anderen vier bereiten sich derzeit auf ihre Firmung vor. Die symbolische Handlung der Fußwaschung erinnert an Jesus Christus, der vor dem letzten Abendmahl in Jerusalem seinen Jüngern die Füße wusch.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.