Forscher: Millionen Senioren halten mit Digitalisierung nicht Schritt

epd-bild / Jens Schulze

Paar mit iPad

Paar mit iPad

Rund 20 Millionen ältere Menschen in Deutschland wollen oder können laut einer Studie der Universität Bremen mit der Digitalisierung nicht Schritt halten.

Zehn Millionen der über 70-Jährigen hätten noch nie das Internet genutzt, teilte die Hochschule am Donnerstag mit. Weitere zehn Millionen hätten noch nie online eingekauft.

Sicherheitsbedenken

Die Autoren der Studie, der Bremer Informatik-Professor Herbert Kubicek und Barbara Lippa von der Stiftung Digitale Chancen, fordern von der Politik massive Investitionen, um auch Senioren bei der Digitalisierung mitzunehmen. Viele ältere Menschen hätten Berührungsängste mit diesen Technologien oder Sicherheitsbedenken. Konkret empfehlen die Wissenschaftler etwa, sofort 330.000 Tablet-PCs für Seniorentreffs und Altersheime bereitzustellen.

Coaching

Tablet-Abendkurse in der Volkshochschule nützten dagegen eher wenig. Was ältere Menschen beim Weg ins Internet tatsächlich bräuchten, seien nicht Kurse mit gemischten Teilnehmern, "sondern lieber Coaching in kleinen homogenen Gruppen", erläuterten Kubicek und Lippa. Neben praktischen Übungen müsse es vor allem regelmäßige Sprechstundenangebote geben.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.