Der Heilige Rasen - Folge 10

Ordentlicher Fußball
Ist Ordnung im Fußball ein Wert an sich? Und was ist mit dem Respekt, den die UEFA so vehement einfordert?

Foto: Monika Höfler, iStockphoto

Ich habe es gerne ordentlich. Mein Schreibtisch sieht picobello aus, wenn ich nicht gerade einen Blog schreibe. Auch sonst bin ich eher aufgeräumt. Aber mit der UEFA würde ich trotzdem nicht wirklich gut Freund. Deswegen, weil ihre Funktionäre Freundschaften auch noch regulieren wollen. Oder sagen wir mal: Spontane Zuneigung. Und spontan heißt nun mal impulsiv, direkt, plötzlich, unerwartet. Vielleicht auch ein bisschen unüberlegt. Spontaneität lässt sich nicht in Regeln packen.

Nach dem Spiel, in dem Cristiano Ronaldo einen Elfmeter verschossen hat - gegen Österreich (!) - war jemand spontan. Mit allem was dazu gehört. Ein kleiner portugiesischer Fan ist auf das Spielfeld gerast, was natürlich nicht erlaubt ist. Verstehe ich. Sicherheitsgründe. Aber der Mann wollte unbedingt ein Selfie mit Ronaldo. Nette Geste, wo der doch gerade... egal. Die Ordner waren drauf und dran, den Freak abzuführen, der nach dem Spielergebnis eigentlich einen wehmütigen Fado hätte anstimmen müssen.

Der Heilige Rasen

Alle Folgen der EM-Kolumne von Regionalbischöfin und Schiedsrichtertochter Susanne Breit-Keßler lesen: chrismon.de/heiliger-rasen

CR7, noch völlig genervt von seiner spielerischen Pleite, hatte Verständnis für den kleinen Portugiesen. Der zitterte vor heller Aufregung und bekam sein Handy nicht in Gang. Man sah förmlich, was er dachte: "Ich und Ronaldo! Mein Gott!! Was werden die zuhause sagen? Ronaldo und ich! Wahnsinn!!!" Der Superstar zeigte sich geduldig. Er hielt den Arm schützend um den bibbernden Fan und die Ordner zurück. Als das Bild endlich im Smartphone war, wurde der Mann abgeführt.

Ja, ich weiß: "Wenn das jeder machen würde..." - Ordnung ist das ganze Leben. Der portugiesische Fußballverband kriegt deshalb jetzt eine Geldstrafe. Übrigens wirbt die UEFA überall mit einer "Respect"-Kampagne für Anstand und Fairness. Lauter fröhliche junge Leute in den Spots. Respekt? Das Selfie soll von einem Ordner gelöscht worden sein. Bestimmt in einer sehr respektvollen Weise. Deshalb hat der kleine Portugiese spontan auch so ordentlich glücklich ausgesehen.

*Update: Das Selfie wurde wohl doch nicht gelöscht.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.