Rezept: Gemüselasagne

Lecker, auch ohne Fleisch
Lasagne vegetarisch

Getty Images/iStockphoto/ARTindividual

Vegetarische Lasagne, die Lotte so gern isst

Lasagne vegetarisch

Lotte liebt die Gemüselasagne ihres Vaters. Hier das Rezept für alle, die sie nachmachen wollen

Lasagne mit Auberginen und Mozzarella

Zutaten:

2 Auberginen

ca. 1 kg frische Tomaten

2 EL Tomatenmark

grüne oder gelbe Lasagnenudeln

2 Päckchen Mozzarella (oder für Veganer: Cashew-Mozzarella)

1 große Zwiebel

3 Knoblauchzehen

Olivenöl, Salz, Pfeffer, frischer Salbei, evtl. Zitronensaft

100 g geriebener Hartkäse (oder veganer Ersatzkäse)

 

Zubereitung:

Auberginen: in Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen und ca. 30 Minuten das Wasser aus ihnen ziehen lassen. Abwaschen, trocken tupfen und in Olivenöl auf beiden Seiten goldgelb ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, ggf. salzen, pfeffern und zur Seite stellen.

Tomatensauce: Gehackte Zwiebel in Olivenöl anbraten. Tomaten schälen, in Würfel schneiden und hinzufügen. Mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen und 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Zuletzt Knoblauch und die klein gehackten Salbeiblätter unterrühren. Das Ganze evtl. mit einem Schuss Zitronensaft abrunden.

Käse: Mozarella in dünne Scheiben schneiden. Den Hartkäse (oder veganen Ersatzkäse) reiben.

Einschichten: Evtl. die Auflaufform einfetten. Erst eine Schicht Tomatensauce einfüllen. Mit Lasagnenudeln bedecken. Darauf kommen die Auberginen, die Mozzarellascheiben und wieder eine Schicht Tomatensauce, dann Lasagnenudeln usw. Die oberste Schicht besteht aus mit geriebenem Hartkäse (oder veganem Ersatzkäse) bestreuter Tomatensauce.

Bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen.

Leseempfehlung

Lotte, 16, probiert es mit vegan und Konsumverzicht. Aber nicht megastreng - "ich will ja nicht als Waldschrat leben"

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.