Neue Lesermeinung schreiben

"Strikte Ablehnung eines Totalitarismus in jeder Form war bisher unbestrittener Konsens aller Demokraten." In der Tat. Die Gleichung Kommunismus = Faschismus = böse war der Kalte-Kriegs-Schlager schlechthin. Diese totalitäre Ablehnung aller Kritik an der demokratischen Form der Herrschaftsausübung einte bürgerliche und sozialdemokratische Agitprop.

Da das Böse im Osten erledigt ist, verliert dieser vorsätzlich begriffslose Unsinn namens Totalitarismus- oder Extremismustheorie etwas an Funktionalität. Wenn brauner Populismus neuerdings als Tabu angesehen werden soll und allen Ernstes von Tabubruch gesprochen wird, wenn einige schon jetzt statt erst später mit der AfD koalieren wollen, dann wurde eben eine Begriffslosigkeit durch die nächste ersetzt. Und die Verwechslung von antifaschistischer Kritik mit Tabupflege reiht sich würdig in dieses Denken ein.

Fritz Kurz