Neue Lesermeinung schreiben

Strikte Ablehnung eines Totalitarismus in jeder Form war bisher unbestrittener Konsens aller Demokraten. Offenbar wird dieser Konsens jetzt in der Kirche ersetzt durch einen "Anti-Faschismus" kommunistischer Provenienz.
Jedenfalls ist das Verhalten der Pfarrerin ein gutes Beispiel dafür, wie - zumindest in formaler Hinsicht - gebildetete Menschen Andersdenkende stigmatisieren und ausgrenzen.