Neue Lesermeinung schreiben

Chrismon 01.2020- Worin sind sich Christen überhaupt einig?
Ein durchaus interessanter Artikel, in dem die Bedeutung des „Alten Testaments“ für Christen hervorgehoben wurde. Nicht erwähnt wird aber, dass das „Neue Testament“, zumindest in wesentlichen Teilen, über Jesus Christus die Glaubensgrundlage für Christen darstellt. Ohne den Bezug zu Jesus Christus kann sich niemand „Christ“ nennen. Gerade durch dieses Bekenntnis sind wir von den Juden getrennt, die immer noch auf ihren Messias warten. Das „AT“ wird von uns Christen meist als Hinweis auf den bereits erschienenen und wiederkommenden Christus Jesus ausgelegt, also unterschiedlich zu Juden. Die Dreieinigkeit Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist ist ebenfalls für die meisten christlichen Glaubensgemeinschaften eine wesentliche Grundlage, die uns von den anderen monotheistischen Religionen trennt. Für alle Christen sollte aber der letzte Abschnitt des Artikels gelten: dass von ihnen Güte, Barmherzigkeit und Vergebung ausgehen möge, wie von Jesus.