Neue Lesermeinung schreiben

Woher weiß Herr Weitz, dass Mädchen- und Knabenstimmen, wenn sie denn gleich geschult werden, gleich klingen, wo doch schon zwei Knaben, auch „wenn sie gleich geschult“ wurden, unterschiedlich klingen? Was ist das überhaupt für eine Vorstellung von Pädagogik und auch Musikpädagogik, dass man Menschen, wenn man sie „gleich schult“ gleiche Ergebnisse zeitigen?
Mich würde auch interessieren, welcher englische Kathedralchor schon Mädchen aufgenommen hat.