Neue Lesermeinung schreiben

Sehr geehrter Herr Freihoffer, Sie schreiben: "erklären Sie mir, warum islamkritische Autoren wie Necla Kelek, Seyran Ateş ,Hamed Abdel Samad, Ahmad Mansour, Bassam Tibi u. v. m unter Polizeischutz agieren müssen"

Staatlicher Personenschutz wird nach einer Gefährdungsanalyse verhängt und ist ziemlich selten. Ob alle diese Personen, die u. a. in einem Artikel der Zeitschrift Cicero aufgeführt werden, tatsächlich staatlichem Personenschutz unterstellt wurden, weiß ich nicht. Ich bin mir aber sicher, dass in keinem einzigen Fall die Gefährdung der Person damit begründet wurde, dass wieder mal im Mittelmeer beinahe Ertrunkene aus dem Wasser gefischt wurden. Der Zusammenhang, den Sie hier gerne in die Welt setzen oder am Laufen halten würden, entbehrt nicht einer gewissen Komik. Bootsflüchtlinge angelandet, also Polizeischutz ausbauen!

Ansonsten irren Sie auch mit der Vorstellung, die gähnende Leere in den Gottesdiensten wäre eine Folge der Kirchenaustrittswelle. Nein, die Kirchenbänke waren schon lange vorher leer.

Auch mit Ihrer Vermutung "Rassisten und Nazis hatten Sie vergessen!" liegen Sie daneben. Das hatte ich nicht vergessen, sondern vorsätzlich weggelassen. Die Selbsteinschätzung der von mir Adressierten überlasse ich gerne diesen selber.

Mit evangelischem Gruß, bei entsprechender Nachfrage gerne auch "polemischer, selbstgerechter, pharisäerhafter, ideologischer oder moralapostolischer" Gruß

Adam Mair