Neue Lesermeinung schreiben

Dank für diesen Artikel über ein altes und schreckliches Thema. Als Mitteleuropäer
mag ich mir eine solche Beschneidungssituation gar nicht vorstellen, es ist gar zu
grausig. Und diese Quälerei geht im Zweifelsfall auch noch mit regelrechten
Gesundheitsgefährdungen einher, sei es sofort, sei es im Weiteren.

Persönlich halte ich das Archemed-Projekt für unterstützungswürdig, wobei ich mich
insoweit mit Zweifel plage, ob nicht auch solche archaischen Traditionen ein gewissen
Respekt verdienen.

Wie wäre es aber doch, zumindest auch vor der eigenen Haustür zu kehren und z.B.
hierzulande gegen Beschneidungen von Jungen vorzugehen, eine Praxis, die nach
meinem Empfinden nicht nach Europa gehört. Egal, wie es "begründet" wird.

Ganz persönlich finde ich das Geschnippel an Genitalien von kleinen Kindern
- Verzeihung - zum Kotzen.