Neue Lesermeinung schreiben

Sehr geehrte Frau Holch,
ich habe die Leserbriefe zu diesem Artikel genossen, Sie hoffentlich auch.
Allgemein scheint nicht verstanden worden zu sein, daß es ein Gespräch zwischen zwei Menschen zu einem Thema ist. Die Teilnehmer haben Ihre Meinung, Erfahrung, auch Wissen ausgetauscht und chrismon hat "mitgeschrieben. Ich kann nicht erkennen, daß Sie oder die Redaktion Stellung bezogen haben zum Thema Homöopathie? Warum dann diese ganze Briefflut gegen Sie? Die Resonanz ist beachtlich und zeigt, daß es richtig war, zu publizieren.
Ich lese chrismon online und nehme mir die Zeit, dies in Ruhe und gründlich zu tun.
Danke für die anregende Lektüre!
Mit freundlichem Gruß