Neue Lesermeinung schreiben

Bitte stellen Sie sich einen Moment vor, wie es sich anfühlt, morgens neben meinem algerischen Mann beim Frühstück zu sitzen und DIE ZEIT aufzuschlagen. Dabei fällt Ihr Blatt heraus mit dem (beigefügten) Titel, reißerisch wie die Bildzeitung.

Da Ihr Magazin unvermeidbar ist, fände ich es angebracht, wenn Sie solche Provokationen in Zukunft sein lassen.

Weder mein Mann noch ich sind in irgendeiner Weise religiös. Er stammt aus einer unterprivilegierten Familie, in der ALLE Kinder einen Universitätsabschluss haben—ja, auch die Mädchen. Gleichberechtigung war immer selbstverständlich. Es nervt, ständig mit “den Arabern” in einen Topf geworfen zu werden, und so zieht er es vor, sich mit seiner angenommenen US Staatsbürgerschaft zu identifizieren. Wegen Titelseiten wie Ihrer, die immer wieder die Klischees bedienen.

Bitte unterlassen Sie sowas in Zukunft. Das Frühstück schmeckt uns heute nicht mehr.