Neue Lesermeinung schreiben

Mit innerer Zustimmung, aber auch einem Schmunzeln, habe ich Ihren o.g. Beitrag gelesen.

Ja und was nicht Werkstatt heißt Manufaktur. Schokoladenmanufaktur, Kaffeemanufaktur, Matratzenmanufaktur, Schönheitsmanufaktur, Fahrradmanufaktur usw. usw.

Man könnte dieses Phänomen der Übertreibung einfach als Mode abtun. Ich glaube das wäre nicht richtig, denn es steckt doch mehr dahinter, was Ihnen wahrscheinlich auch bewusst ist.

Ich erlaube mir einen Literaturhinweis: “Die Gesellschaft der Singularitäten” von Andreas Reckwitz (2017). Reckwitz, ein Kultursoziologe, vertritt die These, dass sich eine neue Bevölkerungsschicht herausgebildet hat, eine neue Mittelschicht nämlich, für die alles etwas Besonderes sein muss, und dass diese Entwicklung zur (weiteren) Entsolidarisierung unserer Gesellschaft beiträgt.

So viel zu Ihrem Beitrag, der mir gefallen hat.