Neue Lesermeinung schreiben

" Es scheint in der DDR gar keine Sprache für dieses Thema gegeben zu haben. Es war nicht im Interesse der sozialistischen Staatssystems den Missbrauch an Kindern zu thematisieren, das hätte nur das System geschwächt. Das Ergebnis lässt sich als "kollektives Wegschauen", als Versagen eines ganzen Systems bezeichnen."
Das Thema sexueller Missbrauch an Kindern ist kein spezifisches DDR Thema.
Alice Miller, die amerikanische Psychoanalytikerin und Pionierin auf dem Gebiet der Erforschung des Kindesmissbrauchs und -misshandlung hatte mit vielen Hindernissen seitens ihrer beruflichen Zunft zu kämpfen, und wurde auch von der Presse angefeindet. Sie schrieb etliche Bücher zum Thema, das bekannteste davon "Am Anfang war Erziehung".