Neue Lesermeinung schreiben

Sehr geehrte Damen Anne, Pia und Christine Holch,

ich möchte mein Schreiben mit dem für mich Wichtigsten Punkt beginnen:

@ Liebe Pia und Anne, für mich persönlich sind Sie zwei sehr starke, mutige Frauen, denen ich von Herzen weiterhin ganz viel Kraft und Zuversicht wünsche. Trotz all` diesen Erfahrungen sind Sie Ihren Weg gegangen und ich hoffe sehr, dass Sie weiter Ihren Weg gehen werden und es dabei schaffen, die schönen Seiten des Lebens für sich nicht nur weiter zu entdecken sondern zu genießen. Ich wünsche mir für Sie ganz viel ehrliche Liebe, Zuneigung und tolle, liebevolle Menschen um Sie herum, die Sie daran erinnern, das es auch einen Sonnenseite zum Leben gibt...

Zu dem Artikel möchte ich folgendes sagen:
Es ist mir sehr schwergefallen Ihren Artikel komplett zu lesen- Trauer, Wut, Tränen, Bestürzung und Ratlosigkeit - von allem etwas hat mich bewegt. Ratlosigkeit vor allem deshalb, weil ich einfach nicht verstehen kann, vielleicht auch nicht verstehen will, wie Menschen, insbesondere Mütter, ihren Kindern so etwas antun können.

Ihre Worte waren so eindringlich, dass sie mich, zusammen mit den Bildern in meinem Kopf, vermutlich noch sehr lange begleiten werden.

Sehr gern möchte ich mich der Frage von Frau Rensch anschließen - gibt es etwas, das wir, das ich tun kann? Sei es eine finanzielle Unterstützung oder eine mögliche Sachspende?

Ich möchte Ihnen Dreien sowohl für die Offenheit und den Mut, dieses Thema an- und auszusprechen, danken. Bitte scheuen Sie sich nicht, meine Frage in Bezug auf eine mögliche Unterstützung zu beantworten.

Alles Gute für Sie...