Neue Lesermeinung schreiben

Der Gedanke des “lebensunwerten Lebens“ drängt sich beim Lesen dieses Artikels geradezu auf. Auch hier in Wunstorf wurde im Landeskrankenhaus selektiert und in die Gaskammern geschickt. Nun, wir schicken niemanden in die Gaskammer, aber die Versuchung scheint groß, dank besserer Diagnosemöglichkeiten Leben schon vor der Geburt nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu bewerten. Eltern, die sich dieser ökonomischen Betrachtungsweise entziehen und ihrem vielleicht behinderten Kind Leben schenken, werden in dieser Atmosphäre dann unter Umständen gezwungen, sich zu rechtfertigen. Und es ist ein Skandal, wenn es einfacher und gesellschaftlich akzeptierter ist, eine Abtreibung zu begründen als die Geburt eines Kindes mit einem Down-Syndrom.