Neue Lesermeinung schreiben

Das Interview war notwendig, wurde aber einseitig geführt! Nachgebohrt wurde nur bei Herrn Münz; Herr Richter trug offenbar eine blütenreine, christlich weiße Weste - da verzichtet man auf die Suche nach einem dunklen Fleck!
Warum schließen sich Christentum und verantwortungsethisch praktizierte Asylpolitik aus? Asyl soll doch Schutz und Bleibe auf Zeit sein, nicht Immigration auf Dauer? Und Abschiebung keine Menschenrechtsverletzung, wie vielleicht Frau Göring-Eckardt glaubt!
Bei dauerhafter Einwanderung aus Asien und Afrika verliert sich das deutsche Volk nicht irgendwann, sondern nach wenigen Legislaturperioden in ethnischer, kultureller und religiöser Beliebigkeit. Darf man als Christ dieses Landes nicht dann auch einmal
sagen: stopp!