Neue Lesermeinung schreiben

Holz ist ein ökologisch wertvoller Brennstoff: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, während des Wachstums wird CO2 eingelagert, ein ordnungsgemäß bewirtschafteter Wald mit standortgerechten Baumarten hat wichtige ökologische Funktionen, häufig sind die Transportwege für Brennholz kurz und für die Holzernte ist nur einfache Technik erforderlich. Es werden auch keine wertvollen landwirtschaftliche Flächen mit Monokulturen bepflanzt wie bei Mais für Biogasanlagen. Das von Ihnen propagierte Erdgas ist ein fossiler Brennstoff, der nur mit großem industriellen Aufwand und Eingriffen in die Natur gewonnen und transportiert werden kann. Die Verbrennung von Gas ohne Rußfilter mag sauberer sein, aber bis zur Heizung sind vielfältige und unumkehrbare Eingriffe in die Natur notwendig. So ist Erdgas eben gerade nicht umweltverträglicher als Holz. Wenn man sich fragt, warum bei uns ein gesellschaftlicher Wandel zu mehr klimaschonendem Wirtschaften so wenig stattfindet, dann findet man in Ihrem Artikel die Begründung: Ressentiments und Überheblichkeit gegen Dritte statt Hinterfragung der eigenen Vorstellungen.