Neue Lesermeinung schreiben

Ein Kaminabend produziert so viel Feinstaub wie 300 km Autofahrt. Die 17% des Feinstaubs, die mittlerweile aus den Schloten der deutschen Hobbyheizer mit Holzverbrennungsöfen kommen, wären vermeidbar, denn fast jeder Haushalt verfügt heute über andere sauberere Heizmöglichkeiten. Außer dem gefährlichen Feinstaub setzen Kaminöfen auch noch andere Schadstoffe frei: Ruß, Dioxin, Bezapyren, Teer, Stickoxide,.... Und zudem ist die angeblich ausgeglichene Ökobilanz (Co2- Neutralität) des Holzheizens ein Märchen.