Neue Lesermeinung schreiben

Ich möchte mich bedanken für diesen sehr authentischen Beitrag. Auch ich bin Mutter eines Transsohnes und kann jedes Wort unterschreiben. Auch mein Kind litt jahrelang unter Depressionen, Sozialphobie und war im höchsten Maße suizidgefährdet. Vor 9 Monaten hat er sich geoutet. Er ist 25 Jahre alt und nimmt seit 4 Monaten Testosteron. Er hadert nicht mit seinem Schicksal. Wir sind in sehr engem Kontakt und von Anfang an war klar, dass ich ihn begleiten werde, auch wenn ich mich selbst noch in einem Trauerprozess befinde. Artikel wie diese, in einer christlichen Zeitschrift zu lesen, machen Mut und Hoffnung. Danke!