Neue Lesermeinung schreiben

Markus Lüppertz hat schon immer gern die Rolle des "Enfant terrible" in der Öffentlichkeit gespielt. Bei ihm weiß man nie, was aufgesetzte Pose ist und wie dieser Mensch wirklich tickt. Es kann also sein, dass seine Antworten ernst gemeint sind, doch genauso gut ist es mögllich, dass sich der Künstler darüber amüsiert, wenn wir seine Statements für bare Münze nehmen.

Uwe Tünnermann