Neue Lesermeinung schreiben

Danke für Ihren erhellenden Blick auf die Sekundärfolgen von Freiheitsstrafen sowie auf den „gesunden Menschenverstand“ für deren Bemessung und Bewertung. Für Ihre Aufklärung in toto ist Ihnen sehr zu danken. Andererseits ist die Meinungsfreiheit in unserem Lande ein hohes Gut, und der tatsächliche Einfluss der von Ihnen so bezeichneten „Stammtischprediger“ ist nicht wirklich relevant. Ihres Rückgriffs auf die NS-Zeit hätte es deshalb gerade nicht bedurft, denn was wollen Sie/wir uns damit immer wieder sagen? Als sich der seinerzeitige Außenminister Heinrich Josef Maximilian…von Brentano gegenüber Konrad Adenauer über die Unzulänglichkeiten der Menschen beklagte, soll ihm der – bekanntermaßen listige - Kanzler geantwortet haben: „Herr von Brentano, wir müssen das Volk nehmen wie es ist, ein anderes haben wir nicht.“ Bedenken Sie bitte auch die Einstein’schen Erkenntnisse über die Unendlichkeit der menschlichen Dummheit, also nicht nur die der Schul-Dummheit, sondern auch die der „strukturellen“ Dummheit der zweiten und dritten Art, querfeldein, unabhängig von Bildungsabschlüssen und Berufsgruppen. Die guten und weniger guten Maßstäbe für den Geist von Verfassungs- und Gesetzestexten und korrespondierender Verfassungswirklichkeit, für Gewissen, Gesinnung, Würde, Gut, Böse oder Steuerehrlichkeit wachsen und sind lebendig in dem Sein und Bewusstsein der Menschen eines Volkes, eben auch der des deutschen. Das populäre Empfinden für Wünsche und Wirklichkeit ist statistischer Natur und wird eben nicht nur von Juristen, Philosophieprofessoren und/oder anderen selbsternannten Gutmenschen geprägt resp. repräsentiert.

Was Sie leider nicht ausgeführt haben: Ihre Gedanken und praktischen Vorschläge zu dem abschließenden Zitat „Wir brauchen keine besseren Gefängnisse, sondern etwas Besseres als das Gefängnis.“ Darüber hätte ich von Ihnen sehr gern etwas gelesen; unter den ja fast schon diktatorischen Voraussetzungen der Berufs- und Vertragsfreiheit und der Freiheit des Eigentums im neoliberalen globalisierten Finanzkapitalismus zumal.