Neue Lesermeinung schreiben

Ich kann Herrn Berthold im Bezug auf die Aussage, dass Vögel auch im Sommer gefüttert werden sollen, nicht zustimmen.
Das Leben unserer Natur folgt immer noch dem Prinzip das der Stärkere und Fittere überlebt und dies ist gut so. Durch zusätzliche Fütterung haben die Vögel leichten Zugang zu Nahrung, dies lässt eventuell schwache, kränkliche überleben und macht gleichzeitig die Starken fett und träge, so das sie bessere Beute für Raubvögel und andere natürliche Feinde werden. Desweiteren können Pilze und Bakterien durch verunreinigtes Futter die Vögel schädigen. Durch die geänderten Lebensweisen sind wahrscheinlich auch Mutationen nicht auszuschließen.
Ich bin kein Fachmann, aber ich bin der festen Überzeugung, dass mit zusätzlicher Futtergabe mehr Schaden angerichtet wird. Jeder der ein Stück Garten hat sollte darin eine kleine Ecke So genanntes Unkraut gedeihen lassen, Felder könnten wenigstens auf einer Seite eine schmale Heckenpflanzung haben dies würde auch den jeweiligen Kulturen nicht schaden. Dann ist allen am besten geholfen