Neue Lesermeinung schreiben

»wer gesund und qualifiziert ist, hat die Pflicht, seinen Unterhalt selber zu erwirtschaften und in die solidarische Bürgerver­sicherung einzuzahlen.«

Und wer sich gegen Erwerbsarbeit – und z.B. für die unbezahlte Arbeit – entscheidet, der ist in der Logik des verbeamteten Ex-Professors wohl Bürger zweiter Klasse. Oder wie steht er z.B. zur Pflege- und Familienarbeit? Seltsame Menschenbilder werden in einer christlichen Publikation postuliert.

Der Redakteur einer Kölner Obdachlosenzeitung hat diese Denke vor einiger Zeit bereits treffend analysiert:

http://bgekoeln.ning.com/profiles/blogs/unmenschfaktor-lohnarbeit