Neue Lesermeinung schreiben

Da kann man nur raten, in Sich zu gehen, zu erkennen, dass man nur als Lebender für sich selbst eine Bedeutung hat. Eine Bedeutung, die man zu haben glaubt, wenn die Erde uns deckt, ist pure Illusion. Ebenso ist nicht bewiesen, dass unsere Seele, was auch immer sie sein mag, nach dem Ableben (was für ein eigenartiges Wort!) umhergeistert und kontrolliert, ob auch die Kinder die Gräber pflegen und in Gedenken freudig oder zerknirscht erstarren. Eine Bedeutung haben allenfalls die Taten und Werke, die man als Lebender getan oder auch nicht getan hat. Und selbst dieses Andenken verblasst sehr schnell. Dem Dahingeschiedenen (was für ein schönes Wort!) ist die Bedeutung keinen Deut wert. Was nutzt dem Verblichenen (war die UV-Strahlung die Ursache für seinen tödlichen Farbverlust?) die Anerkennung oder Wiedererkennung der Friedhofsbesucher? Und dennoch, auch alle irdischen bzw. erdischen Endlos-Illusionen (Ruhezeit 15-25 Jahre) müssen vorher als Steine oder Kleingrundstücke bezahlt werden. So ist es also! Auch Illusionen kosten noch Geld, auch wenn man ihrer nicht mehr gewahr wird.