Neue Lesermeinung schreiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein erschütternder Bericht – und es ist sicher wahr, dass ein großer Teil der Täter (wenn auch vielleicht nicht 95 %, wie Professor Brachmann sagt) nicht verurteilt wird. Aber es gibt auch eine andere Seite, über die noch seltener geschrieben wird als über die Opfer: seit vielen Jahren ist es längst eine „Waffe“ geworden, Männer – etwa in Scheidungskonflikten – mit dem Vorwurf sexueller Gewalt gegenüber Kindern tatsächlich so unter Druck zu setzen, dass sie keine Chance haben. Und: ich habe als Gefängnisseelsorger mit einem Fall zu tun gehabt, in dem ein angeblicher Täter mehr als fünf Jahre unschuldig im Knast saß. In weiteren Fällen blieben bei mir Zweifel an der Tat.

Es wäre gut, wenn auch diese Seite betrachtet würde – gerade journalistisch.

Mit freundlichen Grüßen

Pastor Ulrich Tietze, Hannover