Neue Lesermeinung schreiben

Hallo G. L.,

Sie haben sich geärgert, so viel verstehe ich. Aber ich verstehe noch nicht recht, worüber. Soll man über einen gesellschaftlichen "Misstand" nur deshalb nicht ausführlich berichten, weil es ihn schon lange und noch immer gibt? Der publizistische Auftrag von Seiten der Kirche an chrismon lautet u.a.: den Schwachen eine Stimme geben. Das tun wir hier. Damit die Opfer von sex. Missbrauch endlich die Hilfe bekommen, die sie brauchen. Was ist daran falsch?  Ja, das Titelbild bzw. die Titelzeile ist hart. Liegt am Thema. Wir wollten da nichts beschönigen.
Bleiben Sie uns weiterhin kritisch gewogen!
Freundliche Grüße
Christine Holch/ chrismon-Redakteurin