Neue Lesermeinung schreiben

Sollen Christen vorrangig oder gar nur Christen helfen? Dazu gibt es in der Tat klare biblische Aussagen - aber nicht in der Geschichte vom barmherzigen Samariter, die auf eine ganz andere Frage antwortet. Eindeutig dagegen ist Galater 6, 9-10, wo Paulus das fordert, was es laut Bischof nicht geben darf: einen programmatischen Vorrang der Christen. " Also lasset uns, solange  es an der Zeit ist, Gutes wirken an allen, ganz besonders aber an den Mitbewohnern im Haus des Glaubens", Luther übersetzt: "an des Glaubens Genossen".So  schließt das eine das andere nicht aus;  ein abstraktes Gebot der strikten Neutralität , wie der Bischof es fordert, vermag ich hier nicht zu erkennen. Solches führt letztlich dazu, dass europäische Christen dem Verschwinden des orientalischen Christentums tatenlos zusehen.

Wolfgang Klosterkötter, Wuppertal