Neue Lesermeinung schreiben

Vielen Dank für dieses Interview. In der Auseinandersetzung mit fundamentalistischen Christen stoße ich immer wieder an die Grenzen der Kommunikationsmöglichkeiten. Meine Versuche, mit solchen Menschen ins Gespräch zu kommen, scheitern immer wieder an der Panzerung dieser Menschen. Ich bleibe bewusst höflich, werde aber dennoch beschimpft und beleidigt und mir wird mein Christsein abgesprochen. Ich kenne das aus meiner Kinderzeit. Wenn wir Kinder im Spiel aufeinander wütend waren, haben wir uns die Finger in die Ohren gesteckt und laut "la, la, la..." gesungen, um den anderen nicht mehr hören zu können. Hier haben wir es zwar mit Erwachsenen zu tun. Aber die Bereitschaft zuzuhören und auch mal neu nachzudenken, geht gegen Null. Ich bin sehr ratlos, wie es mit dieser Bevölkerungsgruppe weitergehen wird.