Neue Lesermeinung schreiben

Der Journalist O. Janich weist nach, wie mit Steuermitteln der deutschen Bürger illegale Einreise und Schlepperei staatlicherseits gefördert werden. Fazit: Die derzeit stattfindende Invasion kulturfremder Transferempfänger in die Sozialsysteme der wirtschaftlich stabilen EU-Länder wird durch die Europäische Union, die Stadt München, die Lobbyorganisation Pro Asyl (angeblich vom amerikanischen Multimilliardär Soros gefördert) und weitere Akteure unterstützt. Den Bürgern bleibt nur, diese Akteure wegen Beihilfe zum illegalen Grenzübertritt anzuzeigen und deren Motive offenzulegen.

Beitrag "Flüchtlingskrise ist staatlich inszeniert und gewollt"
https://www.youtube.com/watch?t=373&v=LoQopLg10KA