Neue Lesermeinung schreiben

Hilla schrieb am 22. August 2015 um 10:07: "Könnten Sie bei einer solchen Diskussion bitte auch über Übergriffe auf Einheimische Auskunft geben, die von Zuwanderern/Flüchtlingen begangen werden (in Zahlen)?" Die Übergriffe auf Einheimische, die von Flüchtlingen begangen wurden, die aus der Zone zwischen dem 13. August 1961 und dem berühmten Fall der Mauer rübergemacht hatten, sind nirgendwo zahlenmäßig erfasst worden. Ich vermute, die meisten dieser Flüchtlinge waren brave Bürger und einige werden kriminell gewesen oder geworden sein. Nicht anders als bei den augenblicklichen Flüchtlingen, die aus Afrika und anderswoher nach Europa rübermachen.
______________________________________________
Ein wichtiger Unterschied besteht allerdings. Der hat aber nichts mit den Flüchtlingen zu tun und dem, was die machen oder nicht. Die Einheimischen und ihre Obrigkeit wollten die Zonenflüchtlinge nicht beargwöhnen. Deswegen war es sowohl der Regierung wie auch den gewöhnlichen Westdeutschen ziemlich wurscht, wenn unter den aus der Zone Geflohenen auch Schlägertypen und Ladendiebe waren. Den jetzigen Flüchtlingen soll aber alles Schlechte zugetraut werden. Und deswegen schreit der brave Bürger nach Statistiken. Er will sich gerade kein vollständiges Bild machen, sondern will seinem Argwohn, seiner Abneigung oder Schlimmerem gegenüber den zeitgenössischen Elendsgestalten einen objektiven Anstrich verpassen.