Neue Lesermeinung schreiben

Die NATO ist keine religiöse Gemeinschaft im Sinne der Umma, außerdem gehört auch ein moslemisch geprägter Staat dazu wie die Türkei. Man kann vieles an der NATO kritisieren, daraus folgt aber nicht, dass man nicht den islamischen Jihad kritisieren müsste. Dem "mitteleuropäischen Christ des Jahres 2015" würde es vermutlich nicht das Geringste ausmachen, wenn statt der "braven Muslima" andere Personen Aufgaben im Bundeswehrkrankenhaus wahrnehmen würden. Nicht selten sind diese Muslimas nämlich gar nicht brav, sondern verklagen - finanziell und strategisch unterstützt von aus dem Ausland gesteuerten Islamisierungsorganisationen - ihre Arbeitgeber. Einige versuchen auf diese Weise, der Belegschaft und Klientel der (staatlichen oder christlichen) Einrichtungen, in denen sie tätig sind, das Symbol ihrer Unterwerfung unter den Herrschaftsanspruch des Christenmörders Mohammed aufzunötigen.