Neue Lesermeinung schreiben

Lange hab ich unsere Kirche verteidigt gegen die Vorwürfe, wir seien milieuverengt und bürgerlich. Nach solchen "Kolumnen" kann ich das nicht mehr. Es ist der Ton der Brigitte-Redaktion aus den 80ern. Die Redaktion ist gerade abgeschafft worden. Auch unsere Kirche ist -der Rekordaustritt 2014 ist da signifikant- gesellschaftlich nicht mehr plausibel.
Eine gewisse satirische Komponente hat der Text, wenn man bedenkt, dass unter der Verantwortung der Regionalbischöfin Breit-Keßler gerade 20 Millionen vom Kirchenamt verzockt wurden. Wer die Haltung hinter diesem Text analysiert, wundert sich darüber nicht mehr: wer rechnen kann -und will- ist im Managerposten klar im Vorteil