Neue Lesermeinung schreiben

@Anna

Mit der Klassifizierung "humorlos" liegen Sie gar nicht so falsch. Grund dafür dürfte u.a. sein, dass laut aktuellem Zensus im hiesigen "Patriarchat" zwar 2 Millionen mehr Frauen als Männer leben, aber dennoch alle gesellschaftliche Sorge und Aufmerksamkeit - gewissermaßen stereotyp - allein auf erstere fokussiert zu bleiben hat. Equal Age Day? No way! Die um sechs Jahre geringere Lebenserwartung liegt ja schließlich nicht in den Genen, sondern ist erlernt – damit Manne seine patriarchale Dividende einfahren kann. "Logik", die sprachlos macht.
Eigens zu diesem Zweck angewendete Mittel und Geisteshaltungen der Aktiven wie sie in "I bath in male tears" gipfeln, beschrieb die komplett humorlose Literaturnobelpreisträgerin Lessing bereits 2001 als "denkfaule und heimtückische Kultur", welche sich des Feminismus bemächtigt habe und darauf hinauslaufe, "auf Männer einzudreschen".
Sie werden daher verstehen, wenn die "Arschlöcher" und "Widerlinge" ohne jedes Augenmaß und bar jeden Humors besagter Unkultur adäquat begegnen.

MfG