Neue Lesermeinung schreiben

Es gibt ja wohl keine erbärmlichere Religionsgemeinschaft in Deutschland als die sogenannte alt-katholische Kirche. Den Volkskirchen laufen die Gläubigen in Scharen weg, aber die Altkatholiken sind immer nur noch 25.000 Personen stark. (Wenn diese Angabe überhaupt der Realität entspricht.) Woran das wohl liegt? Vielleicht an solchen Artikeln ihres Bischofs. Wer will schon Mitglied in einem liberalen Kaffeekränzchen werden?