Susanne Breit-Keßler über Flüssigmahlzeiten und Gesundheit

Susanne Breit-Keßler über Flüssigmahlzeiten und Gesundheit
Suppe zum Frühstück
Phở-Suppe mit Chili und Limettenspalte

Foto: Susanne Breit-Keßler

Phở-Suppe mit Chili und Limettenspalte

Phở-Suppe mit Chili und Limettenspalte

Man kann der anrollenden Grippewelle auf unterschiedliche Weise trotzen: Vitamin C-Präparate zu sich nehmen, früh schlafen gehen, sich warm anziehen und Menschenansammlungen meiden. Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten, den Viren den Kampf anzusagen. Die schönste finde ich, zum Frühstück eine Suppe zu essen. Das lässt sich sehr gut machen, auch wenn man nicht - wie ich gerade - in Vietnam zu Gast ist. Man braucht bloß genügend Vorrat an eingefrorener Hühnerbrühe.

Mein täglich Brot heute ist wieder eine kleine Schüssel mit einer kräftigen klaren Brühe. Darin schwimmen feine Reisnudeln und, je nachdem, was man mag, Scheibchen von Rind- oder Hühnerfleisch (geht auch mit Tofu!). Dazu kommen je nach Landstrich und persönlichem Gusto Zwiebel- oder Lauchringe, Koriandergrün, Minze, Chilis, Pfeffer, Limettenspalten und Fischsauce, manchmal auch vietnamesisches oder Thai-Basilikum, Zitronengras, Ingwer, Mungbohnenkeime oder Sojasprossen.

Das Leben ist zu kurz, um schlechte Suppe zu essen

Phở heißt die berühmte Suppe. Damit keiner was essen muss, was er nicht mag, gibt es die Zutaten in gesonderten Schüsselchen. Der rote Klacks auf meiner Suppe ist Chilisauce. "Some like it hot" - zu der Fraktion gehöre ich. Was ich besonders schön finde: Pho wird in Vietnam auch auf der Straße verkauft. Man setzt sich auf kleine Hocker, futtert auf dem Gehsteig mit Essstäbchen und kleinen Löffeln gemeinsam sein Frühstück, bevor es ans Tagwerk geht.

"Das Leben ist zu kurz, um schlechte Suppe zu essen" sagen die Vietnamesen. Es ist überhaupt zu schade, um irgendetwas Ungutes zu sich zu nehmen. Was auch immer Sie gerade brauchen: Ich wünsche Ihnen gute Gesundheit oder gute Besserung. Bleiben Sie rundum wohlbehalten!

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Über diesen Blog

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Susanne Breit-Keßler
Susanne Breit-Keßler schrieb viele Jahre die Kolumne "Im Vertrauen" für chrismon. Seit 2000 ist sie Regionalbischöfin des evangelischen Kirchenkreises München-Oberbayern und seit 2003 Ständige Vertreterin des bayerischen Landesbischofs. Ihre journalistische Ausbildung absolvierte sie bei der Süddeutschen Zeitung und beim Bayerischen Rundfunk. Mehrere Jahre sprach sie "Das Wort zum Sonntag" in der ARD und war bereits Autorin des chrismon-Vorläufers "Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt".

Blogs

Text:
Susanne Breit-Keßler
41 Beiträge

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Text:
Claudius Grigat
21 Beiträge

Schön bunt ist das Familienleben, manchmal auch zu bunt. Geschichten aus dem turbulenten Alltag von Claudius Grigat

Text:
Johann Hinrich Claussen
74 Beiträge

Auch das Überflüssige ist lebens­notwendig: Der Autor und Theologe Johann Hinrich Claussen reist durch die Weiten von Kunst und Kultur

Text:
Franz Alt
39 Beiträge

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Text:
Susanne Breit-Keßler
19 Beiträge

Fußball ist ihr Leben - sagt Regionalbischöfin und Schiedsrichtertochter Susanne Breit-Keßler. Und da der Ball rund ist und das zugehörige Spiel mindestens die wichtigste Nebensache der Welt, schreibt sie - wie bereits bei der EM 2016 - auf, was sie während der WM in Russland bewegt