Susanne Breit-Keßler über den dezenten Genuss von Cocktails

Gottesgaben
Susanne Breit-Keßler Cocktail Buch

Susanne Breit-Keßler

Susanne Breit-Keßler Cocktail Buch

Wer Drinks mixt, braucht Gefühl - für das ganze Leben

Ich mag es nicht so gern, wenn alle möglichen Bücher und Lebensbereiche literarisch mit dem Zusatz „Bibel“ aufgewertet werden. Fressbibel, Fußballbibel, Gartenbibel, Gewürzbibel, Liebesbibel, Schlafbibel ... Nein. Kommt mir eher nicht ins Haus. Lieber ist mir, wenn jemand über Essen, Kräuter, Blumen und Pflanzen, über Beziehungen, Träume und Bewegung in der Bibel schreibt. Solch thematisch konzentrierten Bücher finde ich potzinteressant. Zum schnellen Nachschlagen außerdem super.

Abgesehen von diesem bildungsbürgerlichen Aufschwung gibt es eine feine, genussvolle Ausnahme. „The  Cocktail Bible. An A-Z of two hundred classic and contemporary cocktails“. Ein kleiner schnuckeliger Band, den mir mein bester Freund geschenkt hat. Er ist selber Theologe und weiß die guten Gaben Gottes wohl zu schätzen. Das Buch fasst sich außen samtig an. Innen sind die Seiten aus dickem Wohlfühlpapier. Keinerlei Bilder, nur Cocktailrezepte mit Anekdoten für Neugierige und coolen Techniken für Abenteuerlustige.

Auf das Leben!

Ich kann stundenlang darin schmökern und mir einfach nur vorstellen, wie  alles schmeckt. Es ist wie mit Reiseliteratur: Berichte über ferne Länder beglücken auch dann, wenn man nicht sofort selber hinreist. Cocktails sind keine simple Mischung von Flüssigkeiten zum gierigen Hinunterschütten. Sie sind Ausdruck von Ideen und Kreativität, auch von Einfühlungsvermögen des Bartenders für den Gast. Der kommt manchmal und sagt nur: „Machen Sie mir einen Drink.“ Da braucht es so etwas wie  seelsorgliche Fähigkeiten.

Cocktails haben eine Geschichte, sie passen zu bestimmten Momenten wie dem Beginn eines Festes, dem Ausklang eines Abends, der Freude über eine Hochzeit, das Jubiläum oder den Geburtstag. Und mit dem Mixen ist es wie im richtigen Leben: Es gibt Rezepte, Mengenangaben und Maßeinheiten. Aber manchmal braucht es abseits vom Gewohnten und Vorgeschriebenen einen Schuss mehr Süße, etwas weniger Bitteraroma, einen zusätzlichen Hauch Schärfe, vielleicht eine Spur Kräuter oder würzige Minze.

Gefühl braucht es für beides - für Drinks und für Menschen. Le chaim -  auf das Leben, und das was wir lieben, mein Freund Martin!

Vom Blog zum Buch:
Sie wollen mehr lesen? Dann gibt es jetzt das Buch dazu von Susanne Breit-Keßler

 "Prost Mahlzeit!".  Für gute Laune beim Kochen, mit vielen Rezepten, Kolumnen und Illustrationen. edition chrismon, 144 SeitenPR

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Über diesen Blog

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Susanne Breit-Keßler
Susanne Breit-Keßler war bis 2019 Regionalbischöfin des evangelischen Kirchenkreises München-Oberbayern. Sie war Sprecherin vom "Das Wort zum Sonntag" und regelmäßige chrismon- Autorin. Außerdem ist sie Vorsitzende des Kuratoriums "7 Wochen Ohne" und Mitglied im Aufsichtsrat des GEP, dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik, in dem auch chrismon erscheint.

Blogs auf chrismon.de

Hier finden Sie eine Übersicht aller Blogs auf chrismon.de
NEU
Und hier können Sie alle Blogs direkt abonnieren

Blogs

Text:
Susanne Breit-Keßler
110 Beiträge

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Text:
Johann Hinrich Claussen
183 Beiträge

Auch das Überflüssige ist lebens­notwendig: Der Autor und Theologe Johann Hinrich Claussen reist durch die Weiten von Kunst und Kultur

Text:
Franz Alt
144 Beiträge

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Text:
Hanna Lucassen
19 Beiträge

Schwester, Schwester! Hanna Lucassen erzählt von Streiks, Spritzen und Sonntagsdiensten.