Franz Alt zur Wahl in Amerika

Biden und Harris für einen grünen Kapitalismus
Amerika Flagge

pixabay.com | chrystale

Amerika Flagge

Amerika Flagge

Joe Biden wird der nächste US-Präsident und – was vielleicht noch wichtiger ist – Kamala Harris seine Vizepräsidentin. Denn sie könnte die übernächste und erste US-Präsidentin werden.

Was heißt das für die globale Umwelt- und Klimapolitik?

  1. Die USA werden wieder dem Pariser Klimaschutz-Abkommen beitreten. Das bedeutet: Die gesamte Welt ist jetzt wieder verpflichtet, das Klima nicht weiter als höchstens um zwei Grad gegenüber 1880 ansteigen zu lassen.
  2. Die US-Demokraten haben im Wahlkampf – vor allem durch Bidens Vize – versprochen, bis 2035 klimaneutral zu werden. Das heißt: Die Energiewende und die erneuerbaren Energien werden einen großen Schub bekommen. Deutschland und die EU wollen ja erst 2050 dieses Ziel erreichen. Sie müssen jetzt darüber nachdenken, die bisherigen Klimaschutzziele zu verschärfen und auch endlich Klimaschutz ernst zu nehmen.
  3. Europa und Deutschland können sich jetzt bei ihrem Nichtstun fürs Klima nicht mehr hinter den USA verstecken mit dem billigen Argument: Die tun ja noch weniger. In den USA wird künftig der frühere Vizepräsident und Demokrat Al Gore eine große Rolle spielen. Al Gore ist schließlich für seine Klimaschutz-Aktivitäten mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden und spielt in der US-Umweltszene und weit darüber hinaus noch immer eine große Rolle. Der wahre Al Gore, der im Jahr 2000 bei der Präsidentenwahl eine halbe Million mehr Stimmen bekam als sein Gegenspieler George W. Bush, aber leider nicht Präsident wurde, wird jetzt erst richtig zur Geltung kommen können.
  4. Al Gores Vision eines grünen Kapitalismus kann jetzt endlich Realität werden. Bidens Vize und vielleicht die erste Präsidentin der USA, Kamala Harris, wird sich für einen „Green New Deal“, also wie Al Gore für einen grünen Kapitalismus engagieren. Das wird die US-Wirtschaft in die grünen Zukunftsmärkte treiben. Die Zukunft gehört auch in den USA nicht dem Öl oder der Kohle – wie unter Trump, sondern den erneuerbaren Energien. Jetzt kann das Solarzeitalter beginnen.
  5. Das Solarzeitalter beginnt und die Sonne gewinnt. Das bringt Millionen neue Jobs. Es hilft dem Klima, kann die Hungerkrise überwinden und die Flüchtlingskrise ebenso stoppen wie das Artensterben. Endlich stehen die Überlebensprobleme der Menschheit auf dem Programm der Weltpolitik.
  6. Die neue US-Politik hört auf die Wissenschaft wie es die Fridays-for-Future-Bewegung fordert. Die Zwanziger Jahre werden eine Dekade des grünen Wachstums. Der nächste Welt-Klimagipfel wird ein Erfolg. Es gibt also noch eine Chance, das 1.5-Grad-Ziel zu erreichen. Die reichen Industriestaaten helfen den Entwicklungsländern finanziell, auf eine nachhaltige Wirtschaft zu setzen.

Die Visionen von heute sind die Realitäten von morgen.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Über diesen Blog

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Franz Alt
Dr. Franz Alt, Jahrgang 1938, war 20 Jahre lang leitender Redakteur und Moderator des ARD-Magazins "Report". Heute arbeitet er als freier Autor und Kolumnist. In der edition chrismon gibt von ihm das Buch zu seinem Blog: "Die Alternative. Plädoyer für eine sonnige Zukunft."

Blogs auf chrismon.de

Hier finden Sie eine Übersicht aller Blogs auf chrismon.de
Und hier können Sie alle Blogs direkt abonnieren

Blogs

Text:
Franz Alt
161 Beiträge

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Text:
Johann Hinrich Claussen
199 Beiträge

Auch das Überflüssige ist lebens­notwendig: Der Autor und Theologe Johann Hinrich Claussen reist durch die Weiten von Kunst und Kultur

Text:
Susanne Breit-Keßler
126 Beiträge

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Text:
10 Beiträge

Dorothea Heintze lebt in einer Baugemeinschaft in Hamburg und weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer das eigene Wohnglück zu finden ist.

Text:
Hanna Lucassen
26 Beiträge

Schwester, Schwester! Hanna Lucassen erzählt von Streiks, Spritzen und Sonntagsdiensten.