Franz Alt zum Ausstoß der Treibhausgase

Wer ist schuld an der Klimakatastrophe?
Erde Wasser Wolken

pixabay.com | Ray Shrewsberry

Erde Wasser Wolken

Erde Wasser Wolken

Seit einem halben Jahrhundert warnen Klima- und Umweltwissenschaftler vor der Klimakatastrophe. Doch die Kohlendioxidmenge, die Hauptursache der Katastrophe,  geht weiter nach oben.

Als ich vor 30 Jahren die ersten Fernsehsendungen zu diesem Thema produzierte, lag der Ausstoß der Treibhausgase global bei ca. 100 Millionen Tonnen pro Tag, heute sind es etwa 180 Millionen Tonnen jeden Tag. Heute, morgen, übermorgen, nächste Woche, nächstes Jahr usw..

Sind wir noch zu retten?

Diese Daten sind natürlich auch der Politik längst bekannt. Warum aber ist bislang viel zu wenig geschehen?

Die Lobbyisten der alten Energiewirtschaft haben ihre ganze finanzielle Macht eingesetzt, um den Klima- und Umweltschutz zu diffamieren. In Deutschland schrieb zum Beispiel der ehemalige RWE-Manager Fritz Vahrenholt das Buch über die „kalte Sonne“ mit falschen und wissenschaftlich unhaltbaren Thesen zum Klimawandel. Die großen Ölkonzerne wie BP, Shell, ExxonMobil, Chevron und Total haben Jahrzehnte lang jedes Jahr 200 Millionen Dollar für Lobbyarbeit gegen Klimaschutz ausgegeben, hat der renommierte Klima- und Meeresforscher Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) für den „SPIEGEL“ ausgerechnet.

Die großen Energiekonzerne wurden durch Staaten wie Russland, Saudi-Arabien oder auch Australien, die vom Export fossiler Energien leben, massiv unterstützt. Saudi-Arabien hat noch den letzten Bericht des Weltklimarats 2022 erfolgreich abgeschwächt. Bis heute spielt Putin die Erderwärmung herunter. Und Deutschland überweist ihm täglich 200 Millionen Dollar für fossile Rohstoffe in seine Kriegskasse. Nur deshalb kann er Kriege wie den in der Ukraine finanzieren und Massenmord begehen. Wir sind durch unsere Abhängigkeit dabei indirekt seine Helfershelfer.

Das wirtschaftlich schwache Russland könnte ohne dieses fossile Geld aus Deutschland und anderen Industriestaaten seine Angriffs-Kriege nicht finanzieren. Mit unseren wirtschaftlichen Sanktionen gegen Russland haben wir den zentralen Energiesektor noch nicht wirklich getroffen.

Können Vögel und Windräder miteinander koexistieren?

Noch 2017 behauptete Putin, Vulkane würden mehr CO2 freisetzen als die menschlichen Aktivitäten. Und 2018 führte er die Erderwärmung auf „kosmische Aktivitäten“ zurück. Das ist wissenschaftlich kompletter Unsinn. Heute ist eines  seiner „Argumente“: „Windräder töten Vögel“, was ja auch in Deutschland als „Argument“ oft gebraucht wird. Als bräuchten nicht auch Vögel ein gutes Klima und deshalb auch Windräder!

Putin und Trump waren in den letzen Jahren global die extremsten Gegner des Umstiegs auf erneuerbare Energien. Dazu gehörte in Deutschland auch Gerhard Schröder und andere Freunde der Gas-Pipelines aus Russland in fast allen Parteien.

Auch viele Journalisten haben für die russischen Gas-Pipelines getrommelt und unsinnige Behauptungen gegen den Klimawandel und gegen die erneuerbaren Energien publiziert – auch im „SPIEGEL“. Dieser geballte Lobbyismus ist die wesentliche Ursache dafür, dass die Energiewende über Jahrzehnte ausgebremst wurde und wir heute unmittelbar vor der Klimakatstrophe stehen und unseren Kindern und Enkeln eine grausige Zukunft bevorsteht.

Dazu nochmal Stefan Rahmstorf: „Einer kleinen Gruppe sehr wohlhabender Menschen wurde erlaubt, Politik und öffentliche Meinung in ihrem Sinne zu beeinflussen. Dafür zahlt die Welt heute bereits einen hohen Preis in Form von Hitze-, Flut-, Dürre-, Brand- und Wirbelsturmschäden und in Form der Abhängigkeit von fossilen Energielieferanten in autokratischen Staaten.“

UNO-Generalsekretär Guterres sagt es ähnlich wie der Dalai Lama: „Die größten Verschmutzer  haben unser einziges Zuhause in Brand gesteckt.“ Die Erderwärmung schreitet noch schneller voran als es die Wissenschaft prophezeit hat.

Und Deutschland? Wir schaffen als einziges Industrieland der Welt nicht mal ein Tempolimit. Unsere Klimapolitik ist bisher peinlich, anmaßend und absolut irrational.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Über diesen Blog

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Franz Alt
Dr. Franz Alt, Jahrgang 1938, war 20 Jahre lang leitender Redakteur und Moderator des ARD-Magazins "Report". Heute arbeitet er als freier Autor und Kolumnist. In der edition chrismon gibt von ihm das Buch zu seinem Blog: "Die Alternative. Plädoyer für eine sonnige Zukunft."

Blogs auf chrismon.de

Hier finden Sie eine Übersicht aller Blogs auf chrismon.de
Und hier können Sie alle Blogs direkt abonnieren

Blogs

Text:
57 Beiträge

Dorothea Heintze lebt in einer Baugemeinschaft in Hamburg und weiß aus eigener Erfahrung: Das eigene Wohnglück finden ist gar nicht so einfach. Dabei gibt es tolle, neue Modelle. Aber viele kennen die nicht. Und die Politik hinkt der Entwicklung sowieso hinterher. Über all das schreibt sie hier.

Text:
Susanne Breit-Keßler
181 Beiträge

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Text:
20 Beiträge

Die afghanische Frauenrechtlerin Tahora Husaini hat in Berlin Zuflucht gefunden. Oft ist sie mit ihren Gedanken in ihrer Heimat, bei ihrer Familie, bei den hochragenden Bergen um Kabul. In ihrem Blog nimmt sie uns mit.

Text:
Franz Alt
226 Beiträge

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Text:
37 Beiträge

Als das Hochwasser kam, war Pastor Thomas Rheindorf gerade zur Seelsorge unterwegs. Geschichten aus dem Ahrtal: über Trauer, Tod und Hoffnung.

Text:
Johann Hinrich Claussen
254 Beiträge

Auch das Überflüssige ist lebens­notwendig: Der Autor und Theologe Johann Hinrich Claussen reist durch die Weiten von Kunst und Kultur

Text:
9 Beiträge

Als ehemalige Klinikseelsorgerin und Krebspatientin kennt die Pfarrerin Karin Lackus den medizinischen Alltag aus sehr unterschiedlichen Perspektiven. Im Blog "Krankenstand" schreibt sie über das Gesundheitswesen, die Sterbehilfedebatte, Patientenrechte, Patente, Heilungsgeschichten, Impfgerechtigkeit und vieles mehr.