Hanna Lucassen über privatisierte Krankenhäuser

Ab in die Anstalt!
20200421_154920.jpg

privat/Hanna Lucassen

Privatisierte Krankenhäuser: In der Corona-Krise wird auch das zum Thema

Transparent im Gallus, fotografiert am 21.4.2020

Der Trend ist deutlich: Es gibt immer weniger Krankenhäuser. Und von diesen sind immer mehr in privater Hand - weit über 30 Prozent. (1992 waren es noch 15 Prozent.) Bei den Altenheimen haben über 40 Prozent private Träger. Tendenz auch hier steigend.
Nicht immer wird es im Zuge einer Privatisierung sofort schlechter für die Pflegenden, nicht immer werden sofort Stellen abgebaut. Zuerst werden die Putzkräfte ausgesourct, die Labore vielleicht, die Küche sowieso. Aber was, wenn immer öfter Kolleginnen von einer Zeitarbeitsfirma kommen? Die sind billiger, und - das ist nichts Neues: Private Unternehmen müssen Gewinne machen.

Uniklinik Gießen-Marburg

Sonderfall in der Privatisierungsgeschichte (einige würden schreiben: "Sündenfall"): 2006 wurde die bislang einzige Uniklinik privatisiert. Das Uniklinikum Gießen Marburg gehört seitdem dem börsennotierten Konzern Rhön-Klinikum. Drei Jahre später gründeten Ärzte, Pflegekräfte, Psychologen und Juristen das Bündnis Notruf 113. Sie prangerten an, dass Patienten nicht mehr gut versorgt würden, Beschäftigte unter Druck stünden, sprechen von Hunderttausenden unbezahlte Überstunden, Stellenstreichungen, unterbezahlten und unqualifizierten Leiharbeitskräften. Die Uniklinik steht seitdem immer wieder in der Kritik.

Zehn Jahre nach Gründung der Initiative „Notruf 113“ bilanziert deren Sprecherin etwas bitter: „Für Marburg haben wir nichts erreicht, nur die Bevölkerung sensibilisiert". Aber immerhin hätten andere aus ihren Erfahrungen gelernt. Fakt ist: Bislang wurde kein weiteres Uniklinikum an einen privaten Konzern verkauft.

TV-Tipp

Zum Thema Privatisierte Krankenhäuser unbedingt noch online schauen: Die aktuelle ZDF-Satiresendung "Die Anstalt". In der aktuellen Sendung (5. Mai) geht Universalgenie Isaac Newton als Undercover-Patient in eine private Klinik und deckt wirklich alles auf. Der Höhepunkt: Die Pressekonferenz mit Angela Merkel, bei der Newton die richtigen und simplen Lösungen diktiert. Für die Corona-Epidemie - und für den Pflegenotstand. Großartig!

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Über diesen Blog

Schwester, Schwester! Hanna Lucassen erzählt von Streiks, Spritzen und Sonntagsdiensten.

Hanna Lucassen
Hanna Lucassen ist heute Journalistin - aber sie hat auch mal einen ordentlichen Beruf erlernt: 1994 machte die Frankfurterin ihr Diplom als Krankenschwester. In der Corona-Pandemie arbeitete sie einmal die Woche als Coronatesterin in einem Altenheim.

Blogs auf chrismon.de

Hier finden Sie eine Übersicht aller Blogs auf chrismon.de
Und hier können Sie alle Blogs direkt abonnieren

Blogs

Text:
41 Beiträge

Dorothea Heintze lebt in einer Baugemeinschaft in Hamburg und weiß aus eigener Erfahrung: Das eigene Wohnglück finden ist gar nicht so einfach. Dabei gibt es tolle, neue Modelle. Aber viele kennen die nicht. Und die Politik hinkt der Entwicklung sowieso hinterher. Über all das schreibt sie hier.

Text:
Susanne Breit-Keßler
158 Beiträge

Essen und Trinken hält Leib und ­Seele zusammen. Und darüber Neues zu lesen, macht den Geist fit. Susanne Breit-Keßler wünscht Guten Appetit!

Text:
Hanna Lucassen
41 Beiträge

Schwester, Schwester! Hanna Lucassen erzählt von Streiks, Spritzen und Sonntagsdiensten.

Text:
Franz Alt
201 Beiträge

„Lust auf Zukunft“ will unser Kolumnist Franz Alt vermitteln. Ob Energie, Politik, Gesellschaft, Familie oder Umwelt - überall ist der Wandel möglich und durch den Wandel eine bessere Welt für uns alle

Text:
Johann Hinrich Claussen
231 Beiträge

Auch das Überflüssige ist lebens­notwendig: Der Autor und Theologe Johann Hinrich Claussen reist durch die Weiten von Kunst und Kultur

Text:
8 Beiträge

Die afghanische Frauenrechtlerin Tahora Husaini hat in Berlin Zuflucht gefunden. Oft ist sie mit ihren Gedanken in ihrer Heimat, bei ihrer Familie, bei den hochragenden Bergen um Kabul. In ihrem Blog nimmt sie uns mit.

Text:
25 Beiträge

Als das Hochwasser kam, war Pastor Thomas Rheindorf gerade zur Seelsorge unterwegs. Geschichten aus dem Ahrtal: über Trauer, Tod und Hoffnung.